Das war der JugendEngagementPreis 2024 #JEPJEPHURRA

Das war der JugendEngagementPreis 2024 #JEPJEPHURRA

🎉 JEP JEP HURRA! Das war der JugendEngagementPreis 2024! 37 großartige Projekte aus ganz Sachsen-Anhalt waren nominiert und ganze 9 von ihnen wurden am 8. Juni in Magdeburg für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet.

Die Engagierten sind in ganz unterschiedlichen Bereichen aktiv: Aufklärungsarbeit gegen Antisemitismus, kreative Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche, Engagement gegen Diskriminierung in der Schule und für Teilhabe in der Stadt – dafür und für vieles mehr machen sich Jugendliche in Sachsen-Anhalt stark.

👑 Wir sind immer noch begeistert über so viel geballtes Jugendengagement und gratulieren nochmals allen Preisträger:innen! Bei @freistil_lsa könnt ihr euch alle Preisträgerprojekte im Detail anschauen.

🥳 Bei der 21. Ausgabe des JugendEngagementPreises durfte natürlich ein vielfältiges Rahmenprogramm nicht fehlen: (witzige) Teamfotos bei der Selfiestation machen, Beutel mit schicken Motiven bedrucken, alle Projekte beim Gallery Walk bestaunen und dabei Popcorn knabbern – das haben wir am Samstag bei Sonnenschein im tollen Moritzhof gemacht. Danke auch noch mal an die @stammzellspenderdateiam_ukmd , die mit ihrem Stand vor Ort waren und fleißig Besucher:innen typisiert haben.

🎤 Bunt und lebendig ging es auch auf der Bühne zu: Dafür sorgten die wunderbaren Moderator:innen Anja und Jakob, die sich in unserem freistil-Team engagieren und @the_paper_elephant_, die uns mit ihren schönen Songs einen super Rahmen für die Preisverleihung geboten haben.

🙏 Und DANKE natürlich an alle, die mitgewirkt haben: an das ehrenamtliche freistil-Team, das diese großartige Veranstaltung mit auf die Beine gestellt hat, an den @moritzhof.magdeburg , der dem JEP so eine schöne Kulisse geboten hat, dem @okmagdeburg der die Preisverleihung professionell gefilmt hat, an alle Unterstützer:innen und Preisgeldstifter:innen, die den JEP möglich machen und last, but not least an all die engagierten Jugendlichen da draußen, die beim JEP dabei waren! Wir freuen uns schon auf die 22. Ausgabe nächstes Jahr, sagen bis bald und #JEPJEPHURRA! 🤩

📸 Fotos: Sofia Tscholakidi, Leni Hentzschel, Tom Lühe

#jep2024#jugendengagement#jepjephurra#sachsenanhalt

Rahmenprogramm Preisverleihung JEP 24

Rahmenprogramm Preisverleihung JEP 24

Wir haben für die Preisverleihung des JEP 24 ein buntes Rahmenprogramm für Euch vorbereitet. Ihr könnt Euch freuen auf:

▶️​ Livemusik von der großartigen Band The Paper Elephant aus Potsdam

▶️​ Druckstation: Bedruckt Beutel und Shirts mit unseren tollen Motiven direkt vor Ort

▶️​ Typisierung für die Stammzellenspendedatei des UKMD

▶️​ Gallery Walk aller Projekte vom JEP mit Infos rund um ihr Engagement

▶️​ Fotostation: Ihr braucht ein neues (und witziges) Teamfoto? Dann probiert unbedingt unsere Fotoecke aus!

▶️​ Popcorn von unserem großartigen Team und im Anschluss an die Preisverleihung ein leckeres Catering, sowie kostenfreie Getränke

Einlass ist ab 15 Uhr

Preisverleihung JEP: 16 – 18 Uhr

Adresse: Kulturzentrum Moritzhof, Moritzpl. 1, 39124 Magdeburg

Ab JETZT beim Publikumspreis mitmachen

Ab JETZT beim Publikumspreis mitmachen

▶Ab JETZT könnt ihr für den Publikumspreis vom JEP24 abstimmen 😍

▶ Neben den Preisträger:innen die unsere Jury ausgewählt hat, habt IHR ALLE ab jetzt die Möglichkeit selbst ein Preisträgerprojekt zu bestimmen 👑

▶ Ab heute könnt ihr jeden Tag bis einschließlich 5. Juni für euer Lieblingsprojekt abstimmen ✔

▶ Dabei kann Jede:r in unserem Abstimmtool pro Tag eine Stimme abgeben. Wenn ihr heute also eine Stimme abgegeben habt, schaut morgen und die nächsten Tagen doch gerne immer wieder auf unserem Abstimmtool vorbei, um Stimmen zu verteilen👏

▶ Auf der Seite findet Ihr außerdem noch mal die wichtigsten Infos zu jedem Projekt, falls Ihr noch unentschieden seid, wem Ihr Eure Stimme gebt oder einfach spannendes Jugendengagement aus Sachsen-Anhalt kennen lernen wollt.

Hier kommt ihr zum Abstimmtool für den Publikumspreis

Gedenkstättenfahrt nach Lodz
|

Gedenkstättenfahrt nach Lodz

Interessierte Jugendliche im Alter von 18 – 26 Jahren sind eingeladen, an einer Gedenkstättenfahrt nach Kulmhof und dem ehemaligen Ghetto Litzmannstadt teilzunehmen.

Die Fahrt verknüpft Biographien jüdischer Menschen mit den besuchten Orten und regt die Teilnehmer:innen an, die Erinnerungskultur in Polen und Deutschland zu reflektieren. Gemeinsam möchten wir Wege erkunden, wie Erinnerungsorte und Erinnerungsprozesse für junge Menschen anschlussfähiger und von ihnen selbst gestaltet werden können.

Das Programm bietet neben klassischen Gedenkstättenbesuchen auch persönliche Gespräche vor Ort und die Möglichkeit, eigene Fragestellungen einzubringen.

Vor der Fahrt treffen wir uns als Gruppe ca. 3 Mal im Juni/Juli für Vorbereitungstreffen.

Die Gedenkstättenfahrt wird organisiert von der ehrenamtlichen Jugendgruppe „Jüdisches Halle“, einem Projekt der Freiwilligen-Agentur Halle. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend sowie vom Internationalen Bildungs- und Begegnungswerk.

Termin

28. Juli – 3. August 2024

Teilnahmebeitrag:

Der Teilnahmebeitrag beträgt zwischen 50 – 100 €. Die Reisekosten darüber hinaus werden gefördert.

Anmeldung:

Zur Anmeldung bitten wir um ein kurzes Motivationsschreiben bis spätestens 10. Juni 2024 an actionbound@freistil-lsa.de.

Kontakt:

Jüdisches Halle c/o Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V.
Lina Wunderlich
Hansering 20, 06108 Halle
Tel. 0345/ 685 685 7
Mobil 0157 819 22 764
Mail actionbound@freistil-lsa.de

Ausschreibung zum Download:

Ausschreibung zur Gedenkstättenfahrt als PDF

Weitere Infos zum Programm und Hintergrund:

Die Gedenkstättenfahrt setzt einen besonderen Fokus auf die Erinnerungskultur in Verbindung mit dem jüdischen Leben. Unsere Reise führt uns nach Lodz in die Gedenkstätte Kulmhof und das ehemalige Ghetto Litzmannstadt, ergänzt durch Einblicke in das jüdische Leben in Polen, insbesondere in Lodz.

Das Programm wurde sorgfältig zusammengestellt, um anhand von Biographien jüdischer Menschen eine Verbindung zwischen den besuchten Orten und unserer Heimatstadt Halle (Saale) zu schaffen. Wir werden die Bedeutung dieser Orte für die jüdische Geschichte damals und heute reflektieren und uns fragen, wie Erinnerungskultur für junge Menschen greifbarer und anschlussfähiger gestaltet werden kann.

Unser Programm umfasst den Besuch klassischer Erinnerungsorte wie Museen und Gedenkstätten, aber auch persönliche Gespräche mit Menschen vor Ort, die sich ebenfalls mit Erinnerungskultur und jüdischem Leben beschäftigen. Wir möchten ihre Perspektiven kennenlernen und in einen intensiven Austausch treten.

Die Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, eigene Fragestellungen einzubringen und aktiv das Programm mitzugestalten. So werden wir beispielsweise an Biographien von Menschen arbeiten, die von Halle nach Lodz deportiert wurden, und eine selbstorganisierte Gruppenführung durch das ehemalige Ghetto durchführen.

Während der Fahrt werden tägliche Reflektionsrunden stattfinden, in denen die Fragen und Wünsche der Teilnehmer:innen berücksichtigt werden. Zudem werden wir uns auch mit methodischen Herangehensweisen an Gedenkstättenfahrten für Schüler:innen beschäftigen und mögliche Workshop-Konzepte für die Holocaustvermittlung an Schulen in Halle erarbeiten.

Abschließend besteht die Möglichkeit, eine eigene Gedenkzeremonie zu gestalten, um das Erlebte zu reflektieren und zu würdigen.

Wir sind überzeugt, dass diese Gedenkstättenfahrt nicht nur dazu beitragen wird, unser Verständnis für die Vergangenheit zu vertiefen, sondern auch neue Impulse für unsere Erinnerungsarbeit in Halle zu setzen.

4 gute Gründe sich für den JEP anzumelden!

4 gute Gründe sich für den JEP anzumelden!

Noch bis zum 02. April habt ihr Zeit euch mit eurem Engagement für den 21. JugendEngagementPreis Sachsen-Anhalt anzumelden. Egal ob ihr in einer Gruppe aktiv oder Einzelkämpfer:in seid – ihr setzt euch für die gute Sache ein und das verdient ausgezeichnet zu werden. Deswegen haben wir hier vier gute Gründe für euch, warum es sich lohnt beim JEP mitzumachen.

1.Das Preisgeld: Ihr könnt 1000 Euro Preisgeld beim JugendEngagementPreis gewinnen. Es gibt neben den normalen Preisen auch Sonderpreiskategorien und den Publikumspreis. Das Preisgeld ist nicht Zweckgebunden, dass heißt ihr könnt damit machen was ihr wollt.

2.Ganz viel Anerkennung: Wir möchten allen Projekte die sich beim JEP anmelden eine Bühne geben. Deswegen haben wir auf unserer Preisverleihung den Gallery Walk, bei dem alle Projekte vorgestellt werden und präsentieren euch im nachhinein in unserer Online-Dokumentation. Denn egal wofür ihr euch engagiert – das verdient Anerkennung!

3.Die legendäre Krone: Jedes Preisträgerprojekt bekommt eine 3D gedruckte und limitierte JEP Krone. In jedem Jahr sieht diese anders aus – seid ihr schon gespannt, wie die Kronen in diesem Jahr aussehen?

4.Eine großartige Preisverleihung: Wir feiern Euch und euer Engagement auf der großen Preisverleihung des JEP am 08. Juni im Moritzhof im Magdeburg. Neben den Auszeichnungen erwarten euch ein tolles Rahmenprogramm, sowie vegetarisches Catering und die Möglichkeit, sich mit anderen engagierten Jugendlichen zu vernetzen.

Und? Überzeugt? dann meldet euch jetzt ganz unkompliziert hier über unser Online Formular zum JugendEngagementPreis an: Hier gehts zur Anmeldung

Queerulanten: Preisträgerprojekt JEP23

Queerulanten: Preisträgerprojekt JEP23

Das Orga Team der Jugendgruppe Queerulanten aus Halle hat im letzten Jahr den Courage Preis beim JEP 2023 gewonnen.

Die Gruppe möchte einen sicheren Ort für junge queere Menschen schaffen und legt dabei einen großen Fokus auf Bildung und bietet Vorträge, Workshops und Lesungen zu Themen wie mentale und sexuelle Gesundheit, Transition und die Situation von LSBTI* Personen in anderen Ländern an. Das Wichtigste ist für die Gruppe, einen Raum zu schaffen, in dem junge queere Menschen sich entfalten und ohne Angst existieren können und eine unterstützende Community haben.

Darum hat es sich für die Mitglieder der Gruppe gelohnt beim JugendEngagementPreis mitzumachen:

„Die Teilnahme beim Jugendengagmentpreis war für unser Team eine sehr motivierende Erfahrung. Unser Ehrenamt ist für uns eine erfüllende Tätigkeit mit Menschen, die uns sehr am Herzen liegen und wir freuen uns, dass wir durch die Teilnahme am Jugendengagementpreis einerseits Menschen auf unsere Arbeit und auf queere Themen aufmerksam machen konnten, andererseits ist es auch ein schönes Gefühl Anerkennung für das Herzblut, das wir in die Queerulanten stecken, zu erfahren. Dadurch konnten wir neue Energie und Kraft sammeln, um uns auch in diesem und den kommenden Jahren für unseren Verein und unsere Jugendgruppe einzusetzen und queeren Jugendlichen weiterhin einen farbenfrohen und freundlichen Ort bieten, an dem FreundInnen finden und sie selbst sein können.“

Ihr kommt aus Sachsen-Anhalt, seid jung und engagiert euch? Dann schaut doch mal auf auf unserer Info Seite vorbei und macht mit beim JugendEngagementPreis 2024 – Hier geht es zum Anmeldeformular.

Kulturwerk-Ost e.V.: Preisträgerprojekt JEP23

Kulturwerk-Ost e.V.: Preisträgerprojekt JEP23

Der Verein KulturWerk-Ost aus Gardelegen im Landkreis Altmark Salzwedel wurde im letzten Jahr beim JEP23 ausgezeichnet. Seit 2017 dient das Kulturwerk-Ost als Ort der Begegnung, des Austauschs und der Entfaltung und möchte Angebote für junge Menschen in der Region schaffen. Hier trifft sich die lokale Musikszene und organisiert regelmäßig musikalische Events für Vereinsmitglieder und Interessierte. Dabei liegt der Fokus auf kostenfreien Angeboten, um Kinder und Jugendliche zu erreichen, die von kostenintensiven Angeboten ausgeschlossen sind.

Darum hat es sich für die Mitglieder der Gruppe gelohnt beim JugendEngagementPreis mitzumachen:

„Die Teilnahme am JugendEngagementPreis hat uns als Gruppe gestärkt und uns vor Augen geführt was wir mit unserem Engagement in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben. Durch die Teilnahme hatten wir die Chance uns als Verein überregional sichtbar zu machen. In diesem Zuge haben wir viel Wertschätzung von außen erfahren und sind mega stolz auf uns, dass auch die Jury unser Engagement mit der Verleihung gewürdigt hat.“

Ihr kommt aus Sachsen-Anhalt, seid jung und engagiert euch? Dann schaut doch mal auf auf unserer Info Seite vorbei und macht mit beim JugendEngagementPreis 2024 – Hier geht es zum Anmeldeformular.

AG Spurensuche: Preisträgerprojekt JEP23

AG Spurensuche: Preisträgerprojekt JEP23

Das Projekt der AG Spurensuche hat im letzten Jahr den Batsheva-Dagan-Preis für Erinnerungskultur beim JEP 2023 gewonnen. Die Gruppe besteht aus 7 Schüler*innen der Sekundarschule am Salzigen See Röblingen in Mansfeld-Südharz. Sie beschäftigt sich mit dem ehemaligen Außenlagers Wansleben am See. Die AG will eine lebendige Erinnerungskultur schaffen und sich gegen das Vergessen engagieren.

Darum hat es sich für die Mitglieder der Gruppe gelohnt beim JugendEngagementPreis mitzumachen: 

„Die Bewerbung beim JugendEngagementPreis hat uns nicht nur Geld für unser ehrenamtliches Projekt gebracht, sondern auch die Möglichkeit verschafft, unser Projekt der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Zum Beispiel besuchte uns der MDR als wir die zweite von insgesamt zwölf Gedenktafeln aufstellten. Wir können Euch nur empfehlen, Euch beim JugendEngagementPreis zu bewerben.“

Ihr kommt aus Sachsen-Anhalt, seid jung und engagiert euch? Dann schaut doch mal auf auf unserer Info Seite vorbei und macht mit beim JugendEngagementPreis 2024 – Hier geht es zum Anmeldeformular.

Praktikant:in gesucht! Jetzt bis zum 12.02. bewerben.

Praktikant:in gesucht! Jetzt bis zum 12.02. bewerben.

Im Bereich Veranstaltungsorga und Öffentlichkeitsarbeit.

Wir suchen aktuell eine Praktikant:in die/der uns bei der Öffentlichkeitsarbeit sowie Vorbereitung und Durchführung der Jurysitzung und Preisverleihung des JugendEngagementPreises (JEP) unterstützt.

Praktikumszeitraum: zwischen März und Juni (flexibel)
Bitte schick Deine Bewerbung (kurzes Motivationsschreiben und Lebenslauf) per Mail
bis spätestens 12.02.2024 an: hallo@freistil-lsa.de

Die komplette Ausschreibung zum Praktikum findest Du hier.

JugendEngagementPreis 2024 gestartet!

JugendEngagementPreis 2024 gestartet!

JEP JEP HURRA! Es geht wieder los – heute startet die Anmeldungsphase für den 21. JugendEngagementPreis Sachsen-Anhalt.

Ab jetzt könnt Ihr Euch bis zum 02. April mit Eurem Engagement für den JugendEngagementPreis 2024 anmelden.

Ob Ihr Euch für andere Menschen einsetzt, stark für die Umwelt macht oder eine soziale Idee aktiv umsetzt – Ihr seid Alltagsheld:innen und das muss gefeiert werden!

Die Anmeldung ist über das Formular auf unserer Webseite möglich. Dort findet ihr auch alle wichtigen Infos rund um den JEP – wenn trotzdem noch eine Frage offen bleibt schreibt uns gerne eine Nachricht auf Instagram oder eine Mail.

Nach dem Bewerbungsschluss am 02. April wird sich eine unabhängige Jury alle Projekte anschauen und die Preisträger:innen auswählen. Es winken Preisgelder, eine legendäre JEP Krone und viel Anerkennung für Euer Engagement

Die Preisverleihung wird am 08. Juni im Moritzhof in Magdeburg stattfinden. Dort werden die Preisträger:innen erstmals bekanntgegeben und Ihr habt die Möglichkeit euch mit Engagierten aus anderen Projekten und Menschen aus Politik und Unternehmen auszutauschen und zu vernetzten

Wenn Du Jugendliche in Deiner Umgebung kennst, die sich engagieren kannst Du sie ebenfalls für den JEP 2024 nominieren.

Wir freuen uns auf Eure Einsendungen!