Respekt nach Halle! #homeJEP2020

Was kann man schon als einzelne Person bewirken … eine ganze Menge! Eine 15-jährige Schülerin aus #Halle setzte sich mit unglaublich viel Engagement für die Rettung des Trothaer Wäldchens ein. Das ist aktiver Umweltschutz! Wir sagen Respekt & Danke & weiter so J Dafür gibt es den #JugendEngagementPreis2020 – für das Preisgeld bedanken wir uns bei Dr. Petra Sitte (MdB), Hendrik Lange, Swen Knöchel, Henriette Quade (MdL Die LINKE)

Weitere Infos:

Trothaer Wäldchen retten

Mitglieder: Einzelperson (15 Jahre)
Bereich: Nachhaltigkeit
Ort: Halle (Saale)
Hashtags: #Bäumeretten #TrothaerWäldchenschützen #Sinnlosigkeitenaufdecken
Links: http://www.tvhalle.de/mediathek/view/588497/ 28_01_2020_Abriss_im_Waeldchen_Trotha.html
Preisstifter*innen: Dr. Petra Sitte (MdB), Hendrik Lange, Swen Knöchel, Henriette Quade (MdL Die LINKE)

Ich habe mich gegen die Abholzung des Trothaer Wäldchens eingesetzt. Im Rahmen einer Waldumbaumaßnahme sollten ein paar tausend Bäume zerstört werden. Mithilfe der Stadt Halle und dessen Oberbürgermeisters Dr. Bernd Wiegand, dem BUND und den Anwohner*innen konnte ich einige Bäume retten. Nun setze ich mich für die Wiederaufforstung im Trothaer Wäldchen ein und informiere mein Umfeld zur dortigen Lage. Da ich dort wohne und es unserer Erde gegenüber unverantwortlich finde, gesunde Bäume in einem gesunden Ökosystem zu fällen, fühlte ich mich dafür verantwortlich, mich gegen die Rodung einzusetzen. Deshalb engagiere ich mich darüber hinaus in weiteren Umwelt- und Klimaprojekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.